Gespräch mit dem Ex

(nach etlichen glücklichen Jahren ohne ihn)

Wann: Heute Morgen ca. 04.00

Er: Warum bist du eigentlich so ekelhaft zu mir?

Ich: Sei froh, dass es so ist. Wenn ich dich nicht mögen würde, wäre ich freundlich zu dir (warum guckt der so komisch).

Jetzt nimmt er meine Hand. Bitte nicht anfassen. Warum wollen mich immer alle anfassen?

Er: Weißt du was? Weiterlesen

mrs smith´s Gedanken zu Fabios Gedanken über Frauen

Während Fabio mit seinem imaginären Wein und der Zigarre im nicht vorhandenen Sessel sitzt, liege ich mit einem echten Dolcetto und den Gauloises auf dem Sofa und denke nach über sein Geschriebenes. Ich denke darüber nach, ob und inwiefern er Recht hat. So wie Fabio das Gehabe der „Ladys“ anwidert, widert mich das Gehabe der „Gentlemen“ an.

Ich bin ein „street smarter“. Ich erkenne euch an eurem Gartenzaun. Ich erkenne auf den ersten Blick, was ihr wollt und wer ihr seid. Wie Fabio erkenne ich Lügen auf den ersten Blick. Meist schon bevor sie ausgesprochen werden. Aber im Gegensatz zu ihm spreche ich sie nur an, wenn ihr mir zeigt, dass es sich lohnt. Selten ist das der Fall. Weiterlesen

Metamorphose

Es riecht nach Gier. Ich kenne diesen Geruch. Wie eine kleine Zelle nehme ich es auf in mein Vakuum. Genießen der sinnlichen Defensive. Ein Paradoxon, wie die Zahnräder perfekt ineinander greifen und man sich selbst einbildet, eingreifen zu können. Ein exorbitanter Genuss, das Selbst in einem anderen Körper zu beobachten. Eine interdisziplinäre Horizonterweiterung gleich einer metamorphosischen Hure. Psychische Penetration zu eigener Befriedigung im Gegensatz zu substanzloser Körperlichkeit. Urlaub in Utopia. Dort soll es jetzt sehr reizend sein. Retrospektive Muse ohne perverse Überschusskontrollfunktion. Alle Einflüsse mischen zu einem sinnlichen Dinner. Es genügt, wenn man es erkennt.

In anderen Umständen

Hormone ist ein gutes Stichwort – ich hatte am Wochenende eine Begegnung mit einer Schwangeren. Dies fiel für mich durchaus unterhaltsam aus, allerdings vermute ich, dass sie ihre Mordgedanken nur schwer im Zaum halten konnte.

Man begibt sich ja bei der ein oder anderen Kommunikationsphase mit einer Frau einer Gesprächsanlage hin, die man als Flirt bezeichnen kann. Doppeldeutigkeiten, die ein oder andere freche Antwort, ein guter Wortwitz, vielleicht die ein oder andere Spitzfindigkeit, nunja, was eben so zu Gesprächsgestaltung beiträgt und beim Flirt dazu führt, es unterhaltsam zu gestalten und das Interesse zu wecken. Weiterlesen