Mein Gynäkologe, die Evolution und ich

Vor einiger Zeit stattete ich dem besten aller Gynäkologen einen meiner seltenen Besuche ab. Seine erste Frage:

Rauchst du noch?

Ich: Klar (er ja schließlich auch).

Er: Pille?

Ich: Immer noch.

Er: Hmmmmm…

Ich: Ok, vielleicht lasse ich die Pille dann einfach mal weg…(das wäre für den Anfang doch mal was).

Er: Gut, das dachte ich mir.

Danach erläuterte er mir den weiblichen Zyklus sehr detailliert, erklärte mir noch detaillierter, worauf ich zu achten habe und entließ mich mit der Bitte, bei einer möglichen Schwangerschaft doch etwas öfter bei ihm aufzutauchen.

Gewohnt an einen ereignislosen achtundzwanzigTageZyklus, machte ich mich auf den Weg in ein gesundes hormonfreies Leben. In meiner Euphorie übersah ich aber eine winzige Kleinigkeit….die Evolution. Oder das was sich die Natur in jahrtausendelanger Akribie ausgedacht hat. Oder der hormonelle Weg/Drang zur Fortpflanzung. Oder wie auch immer…

Meine biologische Uhr war in den ersten achtundzwanzigdreiviertel Jahren meines Lebend sehr sehr weit davon entfernt, auch nur den kleinsten Laut von sich zu geben. Sie schlummerte friedlich, ohne mich auch nur ansatzweise zu behelligen. Seit einiger Zeit hat sich das drastisch geändert – und zwar genau fünf Tage im Monat (jeden verdammten Monat). Das sind fünf nervenaufreibende Tage in meinem mittlerweile dreißigTageStressZyklus. Es beginnt ganz langsam mit etwas Hunger auf sexuelle Spielereien und gipfelt in wilden Babyphantasien am Stichtag (von meinen Launen fange ich erst gar nicht an). An selbigen bin ich derart aus der Spur, dass ich kaum denken kann. Denken schon, doch in einem sehr beschränkten Rahmen.

Wenn ich diesen Tag dann ohne Folgeschaden überstanden habe, pendele ich mich von jetzt auf gleich wieder in den mrssmithNormalModus ein. Es ist dann, als wäre nie etwas geschehen….bis zum nächsten Mal.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>