In anderen Umständen

Hormone ist ein gutes Stichwort – ich hatte am Wochenende eine Begegnung mit einer Schwangeren. Dies fiel für mich durchaus unterhaltsam aus, allerdings vermute ich, dass sie ihre Mordgedanken nur schwer im Zaum halten konnte.

Man begibt sich ja bei der ein oder anderen Kommunikationsphase mit einer Frau einer Gesprächsanlage hin, die man als Flirt bezeichnen kann. Doppeldeutigkeiten, die ein oder andere freche Antwort, ein guter Wortwitz, vielleicht die ein oder andere Spitzfindigkeit, nunja, was eben so zu Gesprächsgestaltung beiträgt und beim Flirt dazu führt, es unterhaltsam zu gestalten und das Interesse zu wecken.

So begann auch das Gespräch mit der Schwangere… nur vermute ich jetzt, dass meine erste freche Bemerkung nicht mit einer cleveren Retourkutsche beantwortet wurde, sondern toternst gemeint war. Ihr Blick ca. 1 h später belegte dies zweifelsfrei. Allerdings war ich aufgrund des ein oder andere Bierchens in Laune und hatte Lust zu spielen.  Da wir uns  in einer gesellschaftlichen Runde befanden, in der die Umgangsform gewart bleiben musste und somit die Dame an diese Form gebunden war, nahm ich die Herausforderung an und pizackte die Hormonbombe um Ihre Grenzen zu suchen.

Ihr Blick wurde zunehmend angespannter, geradezu aggressiv, irgendwie hatte es schon etwas animalisches. Wie ich bereits erwähnte, ein gewisser Unterhaltungswert war der Situation durchaus zu entnehmen, auch wenn dieser eindeutig nicht zu ihren Gunsten war. Ich würde ja zu gerne den ein oder anderen Dialog mit ihr wiedergeben, allerdings war ich nicht nur von der Unterhaltung berauscht, sodass mir die Erinnerung an genaue Wortlaute mir leider versagt bleibt.

Leider musste die Dame die Veranstaltung relativ früh verlassen. Meine Verabschiedung fiel dementsprechend aus: Wie es denn sein kann, dass sie jetzt schon geht? Ob sie schon aufgeben würde? Ich hätte noch Sprüche für 3h parat und sie möge doch bitte noch bleiben… Wie groß doch Augen werden können und das man eine Puls auch schlagen sehen kann… das sind die Erfahrungen des Abends… und ich weiß jetzt genau, was es bedeutet  eine Frau vor sich zu haben, die in anderen (hormonellen) Umständen ist.

PS: Ich bedauere den Mann, der sie zu Hause in Empfang genommen hat. Sorry Kumpel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>