Das nachmittägliche Glanzstück…

…oder wie ich den Kundendienst um eine Anekdote bereichere!

Gestern war der Reparateur für das Urinal der Herrentoilette im Büro und ich verkündete freudestrahlend der überwiegend männlichen Belegschaft, dass alles wieder gut wird. Heute, allein im Büro, denke ich mir, ich probiere das neue Wunderding mal aus. Stehe also davor und es passierte nichts. Ich drücke auf den Sensor, wische mit den Fingern drüber, knalle die Hand dagegen, doch es kommt auch nach dem fünften Versuch kein Wasser. Verdammt, denke ich, jetzt hast du es schon angekündigt und der Weltfrieden ist wieder hergestellt und jetzt geht das doofe Ding nicht.

Also fix das Telefon ans Ohr, um den Kundendienst anzurufen: Ja hallo, sie waren doch gestern da und haben das Urinal repariert. Also entweder bin ich zu blöd für das Urinal oder es funktioniert nicht.

Kurzes Schweigen am anderen Ende der Leitung (ich konnte ihn grinsen hören).

Er: Können Sie mit dem Telefon zum Urinal?

Ich: Na sicher.

Er: Ja dann gehen Sie mal dahin.

Ich gehe in die Herrentoilette.

Ich: Ja bin ich.

Er: Stellen Sie sich mal ganz nah dran.

Ich stehe in der Tat ganz nah an einem Urinal.

Ich: Ich bin ganz nah dran.

Er: Warten Sie mal 8 Sekunden.

Ich: Ok (ich kann mir das Lachen nicht verkneifen).

Er: So und jetzt zappeln Sie mal ein bisschen rum.

Ich stehe ganz nah vor dem Urinal und zappele rum und das Wasser beginnt zu laufen.

Ich (ich kann kaum reden vor lauter Lachen): Sehen Sie, ich habe doch keine Ahnung von einem Urinal.

Er: Deswegen ist es ja ein Urinal.

Ich: Stimmt wohl. Dann vielen Dank für die Einweisung.

Er. Machen Sie sich nichts draus. Es gibt Nudisten, die sind auch schneller als acht Sekunden.

Ich: Ah ok.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>